Frohe Festtage zum JahreswechselGlühwein

Unser Bonusrezept: Roter Glühwein

Draußen ist es dunkel und kalt – das ist die richtige Zeit für einen gemütlichen Abend bei Kerzenschein und Glühwein mit Freunden und Familie. Wir favorisieren einen selbstgemachten Glühwein auf Basis eines guten Rotweins und einer Auswahl an frischen Gewürzen.

Verwenden Sie einen Rotwein, der Ihnen auch sonst gut schmeckt. Wir empfehlen einen Merlot (z. B. vom Weingut Falesco aus Umbrien in Italien), da dieser sich aufgrund seiner komplexen Gewürzaromen und seiner fruchtigen Note sehr gut als Basis für einen Glühwein anbietet.

Zutaten (für 8 Portionen)

  • 1 l Rotwein
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Rohrzucker nach Belieben
  • 8 Nelken
  • 6 Kardamomkapseln
  • 2 Sternanis
  • 6 Pimentkörner
  • 1 Stange Ceylon-Zimt
  • 1 TL Koriandersaat

Alle Gewürze finden Sie im Gewürzregal Ihres gut sortierten Supermarkts.

Zubereitung

  1. Drücken Sie die Kardamomkapseln mit einem Messer auf.  Kardamom, Nelken, Sternanis, Pimentkörner, Koriander und den Ceylon-Zimt  in einen Filter-Teebeutel geben und zubinden.
  2. Kochen Sie den Rotwein und 500 ml Wasser mit dem Teebeutel zugedeckt auf.
  3. Waschen Sie  die Orange mit heißem Wasser, trocken Sie sie ab und schneiden sie die Orange in ca. 1 cm dicke Scheiben. Geben Sie die Orange zum Wein und lassen Sie alles zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten ziehen.
  4. Drücken Sie den Teebeutel über dem Wein aus und entfernen sie diesen.
  5. Geben Sie das Päckchen Vanille-Zucker zum Glühwein. Falls Sie den Glühwein noch etwas süßer möchten, dann geben Sie nach Belieben noch etwas Rohrzucker hinzu.

Prosit!

© medizinwelten-services GmbH